Donnerstag, 15. November 2012

Epikactus – Blattkakteen



Die Namenswirrungen und Verbreitung




Im Volksmund werden die beliebten Pflanzen als „Blattkakteen“ (Phyllocacteen) bezeichnet.  Diese Bezeichnung ist aber schon dahingehend falsch, da es sich bei den Trieben und Zweigen der Epis nicht um Blätter handelt.

Ein Blick auf die Systematik zeigt auf, das Epis aus der Familie der Kakteengewächse stammen. Daher wurde inzwischen die Bezeichnung Epiphyllum (-Hybride) abgeschafft. Die richtige Bezeichnung lautet nun Epicacti, oder auch Epicactus.

Das Heimatgebiet der Epis ist sowohl Mittelamerika als auch Mexico. Einige Arten kommen auch aus der Karibik oder aus dem Norden von Südamerika.






Epis als Sammlerobjekt




Epicacti sind leicht zu haltende Pflanzen. Im Sommer mögen sie einen schattigen Platz im Freien. Ein gut durchlässiges Pflanzsubstrat stellt sicher, dass beim  regelmäßiges gießen und gelegentlichen Duschen keine Staunässe entsteht. Eine 14 tägige Düngung ist ausreichend. Nach der Blüte wird vier Wochen lang etwas weniger gegossen, um dem Epi eine Ruhepause zu gönnen.

Ab Ende September, Anfang Oktober wird nicht mehr gedüngt und auch die Wassergaben werden deutlich reduziert, um die Pflanze auf die Winterruhe vorzubereiten. Vor dem ersten Nachtfrost sollten sie wieder ins Haus geholt werden. Eine kühle Überwinterung regt die Knospenbildung für das nächste Jahr an.





Dank Züchterischer Leistung gibt es heute eine Vielzahl an Hybriden mit den unterschiedlichsten Blütenfarben und Blütengrößen. 






Die Größe kann je nach Sorte sehr unterschiedlich ausfallen; von 3 Zentimetern bis über 23 Zentimeter Durchmesser ist alles vertreten. Auch die Farbpalette ist breit und mehrfarbige Blüten sind keine Seltenheit mehr.





Meine Bestandsliste:






Pflanzen:

Barbara Ruth de Carli  
Bernhard Paetz
Calisto  
Golden Harvest 
Golden Octopus   
Grace Ann  
Hylocereus Undatus - Drachenfrucht - Unterlage
King Midas  
Lepismium Monacanthum
Lotus  
Morning Sunshine  
Oakleigh Dominator 
Pegasus  
Selenicereus grandiflorus
Superchief 
Three Oranges     
Wayfarer    
William Clark 


Stecklinge:

Acadia
Bester von Allen
Bob Grimshaw
Bronze Star
Bumpkin
Carnival
Clementine
Cleopatra Paetz
Clown
Coin Gold
Dream Maker
Edi Paetz
Fiesta de Flores
Frida Kahlo
Friend Parker
Gladyce Jones
Going Bananas
Golden Harvest
Hans Mitter ?
Hum Dinger
Impossible Dream
King Midas
Letty May
Monastery Garden
Mystic Mood
Oriental Dancer
Party Piece
Petal Pusher
Ruth Flash
Sakurahime
Schneewittchen
Sherman E.Beahm
Sonoma Sunshine
Trapeze
Urwald
Velma F
Vista Gold
Wonderama 






~

Kommentare:

  1. Liebe Birgit, Du verfügst ja über eine beachtliche Liste. Ich kenne die Pflanzen zwar, habe sie aber bislang selten blühen gesehen.

    Vielen Dank für Dein Kommentar auf meinem Blog.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Birgit,

    lange wollte ich schon einen Kommetar schreiben. Ich freue mich, dass uns nicht nur die Leidenschaft für Engelstrompeten verbindet.... Mich würde die Sorte Frida Kahlo interessieren - ich kenne die Namen von meinen Sorten garnicht, habe auch nicht so viele, da wenig Fensterbretter.

    Danke auch für deine lieben Besuche und Kommentare bei mir.

    GGLG Heidrun

    AntwortenLöschen