Donnerstag, 13. September 2012

Angesetzter Apfel



Bald ist Weihnachten…

 


Bald ist Weihnachten, schoss es mir durch den Kopf, als mir eine liebe Bekannte einen großen Eimer erntefrischer Äpfel brachte. Zeit also, die ersten selbst gemachten Köstlichkeiten anzusetzen oder einzukochen.


Beim Anblick der Äpfel und nach einem prüfenden Blick in den Vorratsschrank war klar; ich setze dunklen Apfelkorn an.


Zutaten:


1 kg Äpfel
350 gr brauner Teezucker oder brauner Kandis
0,7 l Korn 38% vol
1 Beutelchen Bourbon - Vanille


Zubereitung:


Wer die Äpfel später weiter verarbeiten möchte, zum Beispiel im „beschwipsten Apfelkuchen“, sollte die Äpfel schälen und entkernen.
Äpfel in kleine Stücke schneiden.
In einem großen Glasgefäß zuerst die Äpfel, dann den Teezucker, bzw. Kandis, dann die Bourbon – Vanille und zum Schluss den Korn einfüllen. 







Gefäß verschließen und alles gut durchschwenken. Alle Apfelstückchen sollten mit Alkohol bedeckt sein. 
Der angesetzte sollte nun 4 Wochen in einem nicht zu warmen und dunklen Raum ziehen. Dabei möglichst einmal täglich schwenken.


Nach vier Wochen kann abfiltriert, der dunkle Apfelkorn in hübsche Flaschen abgefüllt werden und die ersten „give away“ sind fertig.


Na dann…. Prost ;-)







~

Kommentare:

  1. Hallo Birgit, schön Dich als neue Leserin meines Blogs begrüßen zu dürfen. Dein Rezept klingt verlockend.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kathrin,
    Dein Blog verlockt ja auch zum folgen ;-)
    Liebe Grueße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, schade, dass man Deinem Blog noch nicht folgen kann.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das sieht sehr lecker aus

    LG Heidrun

    AntwortenLöschen